Sonntag, 11. Dezember 2011

Rezension | Die Märchen der Brüder Grimm

  • Seiten: 304
  • Autor: Noel Daniel (Herausgeber)
  • Verlag: Taschen Verlag (Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836526735
  • Preis: Ca. 29,99€



Inhalt:

Dieses Buch vereint 27 der beliebtesten Märchen der Brüder Grimm, darunter Klassiker wie Aschenputtel, Schneewittchen, Dornröschen sowie Hänsel und Gretel in ihrer originalen Fassung von 1857. Ergänzt werden sie durch eine sorgfältige Auswahl von Kunstwerken einiger der berühmtesten Illustratoren der 1820er- bis 1950er-Jahre wie Kay Nielsen, dem legendären Vertreter des Goldenen Zeitalters der Illustration, dem Bestsellerautor Gustaf Tenggren, der britischen Berühmtheiten Walter Crane und Arthur Rackham und der im 19. Jahrhundert in Deutschland führenden Illustratoren Heinrich Leutemann, Gustav Süs und Viktor Paul Mohn. Hinzu kommen prachtvolle, sich durch das gesamte Layout ziehende Silhouetten aus Originalveröffentlichungen der 1870er- und 1920er-Jahre. Darüber hinaus wurden Dutzende Silhouetten eigens für diese Ausgabe neu angefertigt. Es gibt außerdem eine Einleitung zum Erbe der Grimms sowie kurze Einführungen zu jedem der Märchen sowie ausführliche Künstlerbiografien mit historischer Einordnung von Leben und Werk. Diese Sammlung erweckt die Magie der Märchen und ihrer Illustrationen zu neuem Leben - für Erwachsene wie für Kinder.


Meinung: 
Jeder sollte sich früher oder später ein Märchenbuch zulegen - davon bin ich fest überzeugt. Für diesen Akt möchte ich euch heute das neue Märchenbuch des Taschenverlags, mit Noel Daniel als Herausgeberin vorstellen. 

Hier vereinen sich 27 bekannte und unbekanntere Märchen in einem kunstvoll gestalteten Band. Beim ersten Durchblättern war ich hellauf begeistert. Das Buch ist großformatig, schwer und wirkt sehr hochwertig. Mit viel Gold und wunderschöner Dekoration zieht sich der kunstvolle Stil durch das komplette Werk. Anlass ist das 200-jährige Jubiläum der Erstausgabe der Märchensammlung und die Märchentexte entspringen der kindgerechten Originalausgabe von 1857.


Illustriert sind die Märchen jeweils von einem anderen Künstler mit den berühmtesten Bildern aus zwei Jahrhunderten. Da ist für Jeden etwas dabei. Modernere und klassischere Zeichnungen und Grafiken geben sich die Klinke in die Hand. Wer mehr über die Künstler erfahren möchte, kann deren Biografien im Anhang des Buches einsehen.

Zusätzlich zu den Märchen warten auf den Leser zahlreiche Extrainformationen, Diskusionen über die Bedeutung des jeweiligen Märchens und über die Gebrüder Grimm selbst. In der Einleitung erfahren wir mehr darüber, warum die Brüder Märchen gesammelt haben, dass sie sich selbst keineswegs als Kinderbuchautoren gesehen haben und ihre ursprünglichen Versionen der Märchen nur ungern kindgerecht gemacht haben.
Wir erfahren, wie wissenschaftlich Märchen beleuchtet werden können und welchen Stellenwert sie in unserer Welt einnehmen.

Sehr schön auch, dass unbekanntere Märchen wie "Der goldene Schlüssel", "Jorinde und Joringel" oder "Die Wichtelmänner" mit dabei sind. Natürlich gibt es auch die ganzen Klassiker, vom Schneewittchen bis zum gestiefelten Kater. 
Nicht nur für Kinder und Eltern ein sehr interessantes Buch. Durch die ganzen Zusatzinfos werden auch historisch interessierte und wissenschaftlichere Gemüter ihre Freude an der Märchensammlung haben. Hier gehts zur Leseprobe!



Fazit:

Wer gerade auf der Suche nach "seiner" Märchensammlung ist, sollte sich diese Ausgabe auf jeden Fall genauer ansehen. Hier treffen sich die berühmtesten Märchenillustratoren, was trotz des roten Fadens im Design für eine homogene Atmosphäre sorgt. Aber auch jedem anderen sei geraten, zumindest einmal die Leseprobe durchzuklicken und sich selbst ein Bild zu machen.

    

Bewertung:
 





Ein ♥-liches Dankeschön geht an den Taschen-Verlag für die Bereitstellung dieses wunderschönen Rezensionsexemplares. 

Kommentare:

  1. Oh, ich liebe Märchen ♥.♥
    Hab auch zwei Märchenbücher zu Hause ^^
    Bin auch deiner Meinung, das man min. ein Märchenbuch zu Hause haben muss! Gehört zu der Kindheit dazu und zur Allgemeinbildung, oder?! :')
    Liebe Grüße Hanna :*

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schönes Buch.
    Ich liebe die Grimms-Märchen ja sowieso.
    Aber die tollen Bilder dazu, sind da noch mehr schöne Bilder?
    LG Julia. ♥

    AntwortenLöschen
  3. @Lielan Ja das ganze Buch ist voller farbiger Bilder :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe es auch und finde es wunderbar <3

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...