Sonntag, 11. Dezember 2011

3 Advent | Weihnachts Schlemmen mit Cynthia Barcomi

Einen schönen dritten Advent wünsche ich euch!
Auch heute gibt es ein Special.
Ich möchte euch die Kochbücher von Cynthia Barcomi vorstellen.
Inzwischen gibt es diese drei:




















Ich bin schon seit einiger Zeit ein großer Fan der Dame und habe auch schon eines ihrer Cafes in Berlin besucht, was sich absolut gelohnt hat!
Heute soll es um Cynthias Weihnachtsrezepte gehen. Die Gute kocht und backt sehr amerikanisch und nicht unbedingt kalorienarm - als kleine Warnung. Aber dafür schmeckt alles, was ich bisher nachgebacken habe einfach grandios!
Zum Glück teils Cynthia manche Rezepte auch online mit uns. Deshalb darf ich vorstellen:

Quelle

Lebkuchen Cookies

  1. Mehl, Natron und Gewürze abmessen, vermischen und beiseite stellen.
  2. Mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine die Butter mit dem Zucker verschlagen, bis das Ganze leicht und fluffig wird. Danach das Ei und später den Sirup hineinschlagen.
  3. Nacheinander zwei Esslöffel Wasser hinzufügen und auf niedriger Stufe weiterschlagen. Dann das Mehlgemisch unterheben – nicht zu viel mixen, sonst wird das Gebäck hart. Wenn nötig einen weiteren Esslöffel Wasser hinzufügen.
  4. Den Teig halbieren, jede Hälfte zu einer dicken Scheibe formen, in Frischhaltefolie verpacken und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  5. Den Backofen auf 190 °C (Gasherd: Stufe 3 / Umluft: 170 °C) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  6. Den Teig etwa 5 mm dick auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und verschiedene Formen ausstechen. Wenn Sie das Gebäck als Weihnachtsbaumschmuck aufhängen möchten, stechen Sie mit einem Strohhalm oben ein Loch in den Teig. Auf das Backblech legen und jenach Größe 10-12 Minuten backen. Auf dem Backblech 5 Minuten ab-kühlen lassen, zum vollständigen Abkühlen auf ein Kuchengitter legen.
  7. Für die Dekoration mit einer Küchenmaschine oder einem Hand-rührgerät, das Eiweiß mit dem Puderzucker für 2 Minuten aufschlagen. Den Guss in drei Portionen teilen. Eine Portion rot und den zweiten Teil blau färben. Guss in Einwegspritzbeutel oder Gefrierbeutel füllen. Kleine Spitze abschneiden. Lebkuchen-Kekse damit verzieren.
 Noch viel mehr Rezepte gibt es auf ihrer Homepage und in diesem Weihnachtsbackwerk Flyer : KLICK

Aber in ihrem Kochbuch für Feste gibt es auch klassische Hauptgerichte, wie z.B eine gestopfte Gans. Diese kann ich ganz besonders empfehlen!
(Übrigens bekomme ich rein garnichts für diese Werbung - ich mag die Rezepte dieser Frau einfach nur und nichts weiter)

In diesem Sinne viel Spaß beim Backen und einen tolles restlichen dritten Advent!
Und freut euch auf morgen, denn da stelle ich ein ganz tolles Buch vor!

Kommentare:

  1. Sehen total lecker aus :)

    hier für dich :)
    http://skipmasita.blogspot.com/2011/12/ein-neuer-award.html

    AntwortenLöschen
  2. sie sieht sehr symphatisch aus und ich werd mir gleich mal ihre Seite anschauen :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...