Dienstag, 13. September 2011

Rezension | Dead Beautiful

Daten:
  • Seiten: 480
  • Autor: Yvonne Woon
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423760389
  • Preis: Ca. 16,95€


Inhalt:
Nur einen Kuss – nichts wünscht sich die 16-jährige Renée sehnlicher von ihrem schönen, doch seltsam unnahbaren Mitschüler Dante. Noch nie zuvor hat sie zu einem Jungen eine solch starke Seelenverwandtschaft empfunden. Aber obwohl die Anziehung zwischen ihnen spürbar ist, verweigert ihr Dante diesen Kuss. Warum? Und was hat es mit den ganzen seltsamen Fächern wie Bestattungskunde und Gartenbau an ihrer neuen Schule auf sich? Renée ist fasziniert von den alten Riten an ihrem Internat und gleichzeitig verunsichert. Denn es kommt immer wieder zu mysteriösen Todesfällen unter den Schülern ... (Quelle)

Meinung:
Habt ihr gerade die Inhaltsangabe gelesen und gedacht >>Urgs... kitschig..<< ?
Dann lest weiter und lasst euch hoffentlich umstimmen. Dead Beautiful hat mehr zu bieten als das Äußere erahnen lässt. Wenn ihr das Buch vor euch habt, lest lieber nicht den Rückentext, da dieser meiner Meinung nach zu Viel verrät.

Renées Eltern sterben auf mysteriöse Weise. Ihr Weg führt sie in ein Internat an der Osstküste, welches höchst seltsame Schulfächer unterrichtet. Hier erfährt Renée mehr über sich selbst und fängt langsam wieder an zu leben - dazu muss sie sich aber erst mit dem Tod auseinandersetzen.

Das Buch bietet Einsicht in die Welt der Philosophie und geht dabei manchmal auch schön in die Tiefe. Seit "Sofies Welt" bekommt jedes Buch zu diesem Thema von mir Bonuspunkte, da Philosophie nicht nur interessant ist, sondern auch zum Nachdenken anregt. Nachdenken muss nichts schnelles sein und so war auch das Lesen nicht nur schnell. Ich wollte nicht eine Zeile überfliegen, um nichts zu verpassen.
Selbstverständlich ist Dead Beautiful immernoch ein Fantasy Jugendroman und somit Passagenweise wie gewohnt: Liebesgeschichte, Internat, rätselhafte Morde ... aber das ist eine gute Mischung aus reiner Unterhaltung und einem Hauch lehrreichem Inhalt, der auch jüngere Leser fesseln wird.

Die Kapitel haben eine angenehme, wenn auch nicht sonderlich kurze Länge und der Erzählstil liest sich flüssig. Der Schreibstil ist nicht nur auf Klarheit und Einfachheit ausgelegt, sondern bietet dem Leser viele schöne und gewählte Worte, so dass ich den Stil schon an der Grenze zur Erwachsenenliteratur einordnen möchte.

Und ja, natürlich ist die Liebesgeschichte ein Hauptthema des Buches. Allerdings wird dies auch groß angekündigt - ihr kauft also nicht die Katze im Sack.

Die Charaktere sind vielfältig und liebenswert. Mir sind kaum Klischee Charaktere aufgefallen (naja gut... Wes/Brett vielleicht, aber das sagt Renée ja sogar selbst) und ich konnte mir sämtliche Personen sehr gut und detailliert vorstellen. Vor allem die starke Persönlichkeit von Renée gefällt mir sehr gut. Sie ist weiss, was sie will und hält sich mit ihrer Meinung nicht zurück.

Die Spannung ist von Anfang an da. Schließlich will der Leser wissen, warum Renées Eltern sterben mussten und natürlich, was die seltsamen Geschehnisse im Internat zu bedeuten haben.

Das Ende löst vieles auf und ist - wie ich finde - nicht sehr vorhersehbar. Dazu kommt, dass es außerdem wunderschön und romantisch ist ;)

Schwächen
-Dank Inhaltsangabe und Buchrückentext - ja, sogar dank dem Untertitel von Dead Beautiful wird dem Leser Einiges an Spannung vornweggenommen, was sehr schade ist.


Stärken
-Tolle Themen wie Philosophie sind in die Handlung verflochten

-Ein Buch über Liebe und den Tod
-Starke, einfallsreiche Charaktere

Fazit:
Wer Lust auf ein komplexes Buch hat, welches eine sinnliche Internatsgeschichte, etwas Fantasy und eine Priese Tiefgang in sich vereint, kann bedenkenlos zugreifen. Mir hat Dead Beautiful sehr gut gefallen und ich vergebe das erste Mal 4 1/2 Punkte.

 .
Bewertung: 







Ein ♥-liches Dankeschön geht an den Dtv Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares.

Kommentare:

  1. klingt nach einem wirklich sehr guten Buch =)

    AntwortenLöschen
  2. Du hast mich doch überzeugen können, dieses Buch in meine Wunschliste zu nehmen. Philosophisch klingt echt gut und verpackt mit einer Liebesgeschichte, wieso nicht. Schöne Rezi. LG, Diti

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi!

    Allerdings muss ich dir widersprechen, denn Dead Beautiful ist kein Einzelband. Es gibt noch einen zweiten Band, der "Life Eternal" heißen wird und der Januar 2012 in Englisch rauskommt. Ich hatte nach dem Ende des Buches auch nichts anderes erwartet :)

    Ansonsten stimme ich dir aber zu, ich finde das Buch auch klasse :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Danke Lisa :) Ich habs gleich geändert!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...