Mittwoch, 18. April 2012

Rezension | Nach dem Sommer

  • Seiten: 423
  • Autor: Maggie Stiefvater
  • Verlag: Skript5
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839001080
  • Preis: Ca. 18,90€


Inhalt:
Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied. (Quelle)

Meinung:
Bevor man mit diesem Buch beginnt, sollte man alle Gedanken an Twilight verbannen. Es ist wirklich etwas Anderes und nach Vergleichen zu suchen verdirbt nur das Lesevergnügen - deshalb präsentiere ich hier hier nun meinen Vorurteilsfreien Bericht:


Grace interessiert sich schon seit sie klein war kann für die Wölfe in Mercy Falls. Diese scheinen eine ganz besondere Verbindung zu ihr zu haben. 
Sam, einer der Wölfe, beobachtet Grace schon lange und fühlt sich zu ihr hingezogen. Das Unvermeidliche geschieht: Die zwei verlieben sich und eine wundervolle Liebe im Kampf gegen die Zeit beginnt, denn bald könnte Sam sich für immer in einen Wolf verwandeln.


Die Geschichte wird schnell erlebbar durch Maggie Stiefvaters oft gelobten Schreibstil. Sie weiss den Leser immer leicht bei der Stange zu halten, ob die Handlung gerade eher ruhig oder actionreich ist. Größtenteils ist diese übrigens ruhig und schlängelt sich Tag für Tag um Grace und Sam. Trotz einiger Nebencharaktere (die im größten Teil des Buches eher in Erinnerungen ihren Auftritt haben) hatte ich das ganze Buch über das Gefühl, immer nur von Grace und Sam zu lesen. Nebenhandlungen und Zwischentöne fehlten mir, obwohl die "Hauptgeschichte", die ja nur aus Hauptgeschichte besteht, eine richtig schöne ist. 


Wem sich bei Romantik und Schnulzen die Haare sträuben, sollte gewarnt werden: Die Liebesgeschichte wird hier sehr sehr groß geschrieben und selbst die interessante Werwolfthematik kann das nicht ausgleichen. 


Grace und Sam sind mit ihren ausergewöhnlichen Charakteren so genau gezeichnet wie ich es noch selten gelesen habe. Darunter müssen leider die Nebencharaktere etwas leiden, wenn sie denn mal überhaupt im Buch vorkommen. Aber da es sich um eine Triologie handelt, wird sich das bestimmt noch ändern. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf den Folgeband "Ruht das Licht!"


Fazit:
Nach dem Sommer ist ein Fantasyroman mit einer leidenschaftlichen Liebesgeschichte und einem starken Schreibstil. Spannung kommt zwar nur unterschwellig auf, dennoch liest sich das Buch schnell und fesselt. Ich verleihe Nach dem Sommer eine Empfehlung als "wundervolle Lektüre für Zwischendurch"


Bewertung: 





Kommentare:

  1. Hey!
    Ich stimme deiner Rezension vollens zu. Mir gings beim Lesen genauso. Nun solltest du aber schnell zu "Ruht das Licht" greifen, denn der Folgeband ist um Weiten besser! Ich freue mich auf deine 5 Hugos-Bewertung *grins*
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde mit Twilight haben die Bücher überhaupt nichts gemeinsam, oberflächlich gesehen. Bisher habe ich Band 1 und 2 gelesen, vor einem und zwei Jahren, damals fand ich die Bücher klasse, aber wenn ich jetzt darüber nachdenke, war die Handlung stinkelangweilig :D

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezension, das Buch wartet auch schon um von mir gelesen zu werden und es scheint sich zu lohnen =)

    AntwortenLöschen
  4. Hey very interesting blog!

    Visit my web page; goji pro ()

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...